zweigesichtig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungzwei-ge-sich-tig
Wortzerlegungzwei-gesichtig
eWDG, 1977

Bedeutung

mit zwei verschiedenen Gesichtern, oft undurchsichtig, nicht ganz aufrichtig

Thesaurus

Synonymgruppe
ambivalent · ↗doppeldeutig · ↗doppelsinnig · doppelwertig · ↗uneindeutig · ↗zweideutig  ●  mit zweifacher Bedeutung  Hauptform · ↗ambig  geh. · ↗ambigue  geh. · ↗janusköpfig  geh. · kann man so oder so verstehen  ugs. · zweigesichtig  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Chen, das zweigesichtige Wesen, ist ein Geschöpf, wie es nur die neuere chinesische Geschichte hervorbringen konnte.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 13
Der Befund wird zweigesichtig wie ein Januskopf: das Symptom ist gleichzeitig Symbol.
Die Zeit, 21.08.1947, Nr. 34
Janus, der zweigesichtige römische Gott, begrüßt mitten im Raum den Besucher mit seinem ebenmäßigen Bronzeantlitz.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.1996
Ein zweigesichtiger Kopf, ein Vogel, eine sitzende menschl. Figur ohne Kopf mit übereinandergeschlagenen Beinen, Pferdefragmente u. a. wurden ausgegraben.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 26105
Das sei eine üble zweigesichtige Taktik.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]
Zitationshilfe
„zweigesichtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zweigesichtig>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zweigeschossig
Zweigeschlechtlichkeit
zweigeschlechtlich
zweigeschlechtig
Zweigdisziplin
Zweigespann
Zweigestirn
zweigestrichen
Zweigewaltenlehre
Zweiggabel