zweifellos

GrammatikAdjektiv
Worttrennungzwei-fel-los (computergeneriert)
WortzerlegungZweifel-los
eWDG, 1977

Bedeutung

ohne Zweifel, bestimmt, gewiss
Beispiele:
zweifellos hat er eine gründliche Ausbildung
mit seiner Darstellung hat er zweifellos den Nagel auf den Kopf getroffen
sie ist zweifellos die tüchtigste Kraft dieser Abteilung
er hatte seine Meinung mit zweifelloser Sicherheit vorgetragen

Thesaurus

Synonymgruppe
(das ist) gar keine Frage · (das ist) keine Frage · (so) sicher wie das Amen in der Kirche · ↗absolut · außer Zweifel · ↗bestimmt · ↗definitiv · ↗fraglos · ganz bestimmt · ↗gewiss · in jedem Fall · in jeder Hinsicht · komme was (da) wolle · mit Bestimmtheit · mit Sicherheit · ohne Frage · ohne Zweifel · ↗sicher · so gut wie sicher · ↗unausweichlich · ↗unbedingt · unter allen Umständen · ↗unumstößlich · ↗unweigerlich · ↗unzweifelhaft · ↗wahrlich · zweifellos · ↗zweifelsohne  ●  (ey Alter,) ich schwör (Jugendsprache, Substandard)  ugs. · ↗allemal  ugs. · ↗apodiktisch  geh., bildungssprachlich · auf alle Fälle  ugs. · auf jeden Fall  ugs. · ↗bombensicher  ugs. · ↗hundertpro  ugs. · ↗jedenfalls  ugs. · ↗partout  ugs. · ↗sicherlich  ugs., Hauptform · ↗todsicher  ugs. · worauf du dich verlassen kannst!  ugs., Redensart
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

aber anhaften anstrengend beabsichtigt bedeuten begabt begünstigen beitragen berechtigt besitzen bestehend darstellen dazugehören dazuzählen denn doch entstammen gebühren gehören gemeint gutgemeint verdanken verdienstvoll vorhanden zukommen zusammenhangen zusammenhängen zutreffen zutreffend zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zweifellos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweifellos brach die Story einige Tabus aber sie nannte keinen Namen, kein Land.
Die Zeit, 10.10.2007, Nr. 42
Denn zweifellos ist das für mich gerade von besonderem Interesse.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 130
Das wäre zweifellos auch so, gäbe es inzwischen nicht noch zwei weitere Bewerber.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.2002
Er ist zweifellos die architektonisch großartigste Form des I. es.
o. A.: Lexikon der Kunst - I. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6576
Es war dadurch zweifellos festgestellt, daß das Kind in scheußlichster Weise ermordet worden ist.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung der achtjährigen Lucie Berlin. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 9244
Zitationshilfe
„zweifellos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zweifellos>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zweifelhaft
zweifelfrei
Zweifel
zweifarbig
Zweifamilienhaus
zweifeln
Zweifelsfall
Zweifelsfrage
zweifelsfrei
zweifelsohne