zusammenspannen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-span-nen
Wortzerlegungzusammen-spannen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
als ein Gespann einspannen
2.
schweizerisch sich mit jmdm. zusammentun, zusammenschließen

Typische Verbindungen
computergeneriert

spannen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenspannen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür spannen sie sich zusammen, obwohl sie sich eigentlich nicht ausstehen können.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.2004
Und wie er es früher schon häufig mit Erfolg praktiziert hat, spannt er gegensätzliche Texte zusammen.
Der Tagesspiegel, 06.01.2000
Der Titel setzt zwei Begriffe nicht nur gegeneinander, er spannt sie auch zusammen.
Die Zeit, 21.07.1978, Nr. 30
BMW hat dazu 800 Rechner angeschafft und diese zu Clustern von jeweils zehn Stück zusammengespannt.
o. A.: Einigkeit macht stark. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Hier spannt Schill seinen Schützling mit einem in Danzig geborenen katholischen Priester zusammen, Christof Justinus Kleinwächter.
konkret, 1987
Zitationshilfe
„zusammenspannen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenspannen>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammensitzen
zusammensinken
Zusammensetzung
zusammensetzen
Zusammensein
zusammensparen
zusammensperren
Zusammenspiel
zusammenspielen
zusammenspintisieren