zusammenschustern

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-schus-tern
Wortzerlegungzusammen-schustern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend dilettantisch, notdürftig herstellen, anfertigen

Thesaurus

Synonymgruppe
zusammenflicken · ↗zusammenfummeln · ↗zusammenpfuschen · ↗zusammenzimmern  ●  ↗flickschustern  ugs. · ↗zurechtflicken  ugs. · zurechtfrickeln  ugs., regional · ↗zurechtfummeln  ugs. · zurechtstoppeln  ugs. · ↗zusammenfrickeln  ugs., regional · zusammenfriemeln  ugs., regional · ↗zusammenhauen  ugs. · ↗zusammenkloppen  ugs. · zusammenschustern  ugs. · ↗zusammenstoppeln  ugs. · ↗zusammenstückeln  ugs. · ↗zusammenstümpern  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eile schustern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenschustern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wirkt nicht nur ganz schnell zusammengeschustert, das ist es auch.
Der Tagesspiegel, 19.05.2003
Das ganze Gerät ist schon von der Planung her so zusammengeschustert, dass es einem graust - ich habe meine Lehre weg.
C't, 1999, Nr. 16
Nach Bedarf lassen sie sich von preiswerten, jungen Musikern den maßgeschneiderten Background zusammenschustern.
Die Welt, 30.06.2001
Barak hat jetzt drei Monate Zeit, eine neue Koalition zusammenzuschustern.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.2000
Das Ganze ist arg eilig zusammengeschustert, da ist wenig Taktik und Raffinesse im Spiel.
Bild, 02.03.2006
Zitationshilfe
„zusammenschustern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenschustern>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenschrumpfen
zusammenschrumpeln
Zusammenschreibung
zusammenschreiben
zusammenschrecken
zusammenschütten
zusammenschweißen
zusammensein
zusammensetzen
Zusammensetzung