zusammenschnurren

Worttrennungzu-sam-men-schnur-ren
Wortzerlegungzusammen-schnurren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich rasch, in erheblichem Ausmaß zusammenschrumpfen

Typische Verbindungen
computergeneriert

schnurren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenschnurren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn man immer dasselbe macht und wenig Inhalte dazukommen, scheint die Zeit zusammenzuschnurren.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.2003
Dreißig Jahre schnurren zu Minuten zusammen, alles war schon einmal da.
Die Zeit, 03.04.1995, Nr. 14
Seine tausendjährige Dauer ist zusammengeschnurrt auf noch ein paar Wochen oder Monate, nicht mehr.
o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 10340
Bei einer zweieinhalbjährigen Mars-Mission könnte ein Skelett schon mal um ein Drittel zusammenschnurren.
Die Welt, 31.08.2001
Da schien es zusammenzuschnurren zu einem Flecken, mit einem Durchmesser nicht größer als die Länge eines Burschenschuhes.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 116
Zitationshilfe
„zusammenschnurren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenschnurren>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenschnüren
zusammenschnorren
zusammenschnitzeln
Zusammenschnitt
zusammenschneiden
zusammenschrauben
zusammenschrecken
zusammenschreiben
Zusammenschreibung
zusammenschrumpeln