zusammenschnorren

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-schnor-ren
Wortzerlegungzusammen-schnorren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schnorrend beschaffen, zusammenbringen

Typische Verbindungen
computergeneriert

schnorren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenschnorren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil mir die Herstellung eine Nummer zu groß war, habe ich alles zusammengeschnorrt.
Die Zeit, 05.04.2008, Nr. 15
Über Monate hinweg schnorrte sich Heinz B. mit immer neuen Geschichten 26500 Mark zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2001
Wo hast du sie nur alle zusammengeschnorrt, deine ewigen Meinungen über dies und das und jenes?
Goldt, Max: Blödmann. In: ders., Ungeduscht, geduzt und ausgebuht, Berlin: a-verbal-Verl. 1988, S. 6
Wir taten uns vier Akademiker zusammen und schnorrten uns die Fahrt vierter Klasse zusammen.
Corinth, Lovis: Selbstbiographie. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1926], S. 30214
Der schüttete Hemingway einen Tag lang mit Whiskey zu, bis er ihm am Abend das Geld übergeben konnte, das er aus verschiedensten Buchhandlungen zusammengeschnorrt hatte.
Der Tagesspiegel, 13.03.2005
Zitationshilfe
„zusammenschnorren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenschnorren>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenschnitzeln
Zusammenschnitt
zusammenschneiden
zusammenschnappen
zusammenschmieren
zusammenschnüren
zusammenschnurren
zusammenschrauben
zusammenschrecken
zusammenschreiben