zusammenschalten

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-schal-ten
Wortzerlegungzusammen-schalten1
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
(Teile zu einem Ganzen) durch Schalten miteinander verbinden
2.
sich durch Schalten zu einer Einheit, einem Ganzen verbinden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Computer Kanal Leitung Netz Netzwerk Radioteleskop Rechner Sender Supercomputer Teilnehmer Telefongesellschaft Telekom-Netz Teleskop Videokonferenz schalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenschalten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist ja ziemlich einfach, zwei Computer so zusammenzuschalten, dass sie miteinander kommunizieren können.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2000
Schaltet man die Signale zusammen, reichen die Informationen aus, um jedes Gerät bis auf wenige Meter genau anpeilen zu können.
Die Welt, 23.05.2000
Die liegende Acht beispielsweise schaltet angeblich die beiden Gehirnhälften zusammen.
Die Zeit, 15.08.2011, Nr. 33
Um kalkulatorisch auf diesen Preis zu kommen, muss der Provider mehrere Surfer zusammenschalten.
C't, 2001, Nr. 1
Unser Lehrer schaltete das Licht an, ging dann zu einem von den hohen Glasschränken, holte einen Akku, einen Regler, einen Eisendraht, schaltete es zusammen.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 41
Zitationshilfe
„zusammenschalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenschalten>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenschachteln
zusammensammeln
zusammensacken
zusammenrütteln
zusammenrutschen
Zusammenschaltung
zusammenscharen
zusammenscharren
Zusammenschau
zusammenschaudern