zusammensammeln

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-sam-meln
Wortzerlegungzusammen-sammeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flohmarkt Material Utensil ein sammeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammensammeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur weil etwas öffentlich verfügbar ist, darf man es noch nicht zusammensammeln.
Die Zeit, 16.11.2009, Nr. 46
Über 60000 Worte in 250 Sprachen hat ihr Team in New York zusammengesammelt.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2002
Und irgendwo sammelten alte Frauen herabgeworfene Zweige in Körben zusammen.
Hermann, Georg [d.i. Borchardt, Georg Hermann]: Jettchen Gebert, Berlin: Fleischel 1919 [1906], S. 422
Ich sammelte inzwischen Papier zusammen und trug es zum Wagen.
Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 96
Man hörte überall gesprächsweise, daß die Juden zusammengesammelt wurden und in Ghettos gebracht wurden.
o. A.: Achtundzwanzigster Tag. Montag, 7. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 7838
Zitationshilfe
„zusammensammeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammensammeln>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammensacken
zusammenrütteln
zusammenrutschen
zusammenrühren
zusammenrufen
zusammenschachteln
zusammenschalten
Zusammenschaltung
zusammenscharen
zusammenscharren