zusammenrutschen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-rut-schen
Wortzerlegungzusammen-rutschen

Typische Verbindungen
computergeneriert

eng rutschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenrutschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich sind in den vergangenen Jahren Mode und Kunst immer näher zusammengerutscht.
Die Zeit, 21.07.2008, Nr. 29
Doch könne das, wie es in der Bundestagsverwaltung hieß, alles noch "zusammenrutschen".
Die Zeit, 30.11.2012, Nr. 47
Ich spürte, wie meine Knie zusammenrutschten - nun war ich endlich tot.
Bild, 27.02.1998
Es fand sich dort in diesen Regionalzügen eine Gruppe, die sich miteinander solidarisierte, die ohne Aggressionen zusammenrutschte, um andere auch mitfahren zu lassen.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.1997
Bei solchem Wetter rutschen die Leute im winzigen Postamt eng zusammen.
Der Tagesspiegel, 06.07.2001
Zitationshilfe
„zusammenrutschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenrutschen>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenrühren
zusammenrufen
zusammenrudeln
Zusammenrückung
zusammenrücken
zusammenrütteln
zusammensacken
zusammensammeln
zusammenschachteln
zusammenschalten