zusammenprügeln

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-prü-geln
Wortzerlegungzusammen-prügeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

prügeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenprügeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später wurde ich dann aufgefordert, alles zu gestehen, und als ich nicht wollte, prügelte man mich zusammen.
Der Spiegel, 12.01.1998
Nicht wir wurden zusammengeprügelt, auch wenn wir zusammengeprügelt worden sein könnten.
Die Welt, 02.09.2000
In diesem Ring wurden die Studenten zusammengedrängt und wurden zusammengeprügelt.
Die Zeit, 19.04.1968, Nr. 16
Die Sofakissen hatte er zu einem Nest zusammengeprügelt und es sich darin gemütlich gemacht.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 49
Sie prügelten erbarmungslos Demonstranten, aber auch Konsumenten, die am verkaufsoffenen Samstag ihre Einkäufe erledigen wollten, zusammen.
konkret, 1981
Zitationshilfe
„zusammenprügeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenprügeln>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenpressen
zusammenprallen
Zusammenprall
zusammenplatzen
zusammenpinseln
zusammenpumpen
zusammenquasseln
zusammenquatschen
zusammenquetschen
zusammenquirlen