zusammenleimen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-lei-men
Wortzerlegungzusammen-leimen

Typische Verbindungen
computergeneriert

leimen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenleimen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit schönen Reimen kann man die Welt zusammenleimen, immer noch.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2003
Am Ende hat man zwei halbe Filme, durch Gegenschnitt zusammengeleimt.
Die Welt, 18.11.1999
Das Buch scheint irgendwo in seiner Mitte zusammengeleimt aus zwei Teilen.
Die Zeit, 30.11.1979, Nr. 49
Musik leimt heute mehr Leute zusammen als irgendein anderer sozialer Klebstoff, und offenbar ist der Leimbedarf sehr hoch.
konkret, 1998
Hunderte von Frauen standen dort an langen Werktischen und leimten die maschinell ausgefrästen Decken, Böden und Zargen zusammen.
Der Tagesspiegel, 26.12.1996
Zitationshilfe
„zusammenleimen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenleimen>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zusammenlegung
zusammenlegen
zusammenlegbar
zusammenleben
zusammenlaufen
zusammenlesen
zusammenliegen
zusammenlöten
zusammenlügen
zusammenmachen