zusammenlügen

Worttrennungzu-sam-men-lü-gen
Wortzerlegungzusammen-lügen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich dreist erdichten, lügen

Typische Verbindungen
computergeneriert

lügen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenlügen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und weil die Schmierenkomödie, die ihr da vorgeführt wird, von ihrem Sohn Alex in einem Video zusammengelogen wurde.
Die Welt, 26.02.2003
Es wird bei fünfzigsten und sechzigsten Geburtstagen so viel zusammengelogen, daß wir angesichts eines Todes aussagen wollen, als gäbe es keinen Schmerz.
Tucholsky, Kurt: Maximilian Harden. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 20519
Der Kontrolleur muss auch gewusst haben, dass in diesen Tagen viele Reisende an der Grenzkontrolle irgendetwas zusammenlügen, um ungeschoren passieren zu können.
Die Zeit, 05.10.2009, Nr. 40
Ihr Vater war Rechtsanwalt und SS-Mitglied, aus übersteigertem Philosemitismus hat sie sich eine jüdische Identität zusammengelogen.
Der Tagesspiegel, 24.09.1999
Er lügt was zusammen.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 341
Zitationshilfe
„zusammenlügen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenlügen>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenlöten
zusammenliegen
zusammenlesen
zusammenleimen
Zusammenlegung
zusammenmachen
zusammenmanschen
zusammenmengen
zusammenmischen
zusammennageln