zusammenklauen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-klau-en
Wortzerlegungzusammen-klauen

Typische Verbindungen
computergeneriert

klauen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenklauen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da werden die Teile für das Schiff "Mary" einfach zusammengeklaut, und der Beklaute lacht dazu.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2001
Nach heutigem Stand der Ermittlungen wurde die illegale Privatsammlung aus mindestens 40 deutschen und 10 ausländischen Häusern zusammengeklaut.
Die Zeit, 16.05.2012, Nr. 10
Hier bieten die Carder an, was sie gerade aus Firmensystemen weltweit zusammengeklaut haben.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.2000
Seine pädagogischen Gedanken hat er sich, nach eigenem Geständnis, zusammengeklaut, wo er sie fand, auch bei Platon.
Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18
Dann musst du dir die Spraydosen aus Kaufhäusern oder Baumärkten zusammenklauen.
Bild, 05.07.2001
Zitationshilfe
„zusammenklauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenklauen>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenklauben
zusammenklappen
zusammenklappbar
Zusammenklang
zusammenklammern
zusammenkleben
zusammenkleistern
zusammenklingen
zusammenklittern
zusammenkloppen