zusammenklappen

GrammatikVerb · klappte zusammen, hat/ist zusammengeklappt
Aussprache
Worttrennungzu-sam-men-klap-pen
Wortzerlegungzusammen-klappen
Wortbildung mit ›zusammenklappen‹ als Erstglied: ↗zusammenklappbar
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
mit Hilfsverb ›hat‹
etw. zusammenlegen
Beispiel:
einen Campingtisch, ein Fahrrad, einen Schirm, Fächer zusammenklappen
2.
mit Hilfsverb ›hat‹
Beispiel:
die Hacken, Absätze zusammenklappen (= zusammenschlagen)
3.
mit Hilfsverb ›ist‹
umgangssprachlich einen Schwächeanfall, Zusammenbruch erleiden
Beispiele:
sie ist völlig, vollkommen (mit den Nerven) zusammengeklappt
er klappte wie ein Taschenmesser zusammen

Thesaurus

Synonymgruppe
falten · ↗knicken · zusammenklappen
Synonymgruppe
(einen) Kollaps erleiden · (einen) Kollaps haben · (einen) Schwächeanfall erleiden · (einen) Schwächeanfall haben · (einen) Zusammenbruch erleiden · (einen) Zusammenbruch haben · ↗kollabieren · ↗wegsacken · zusammenklappen  ●  ↗zusammenbrechen  Hauptform · aus den Latschen kippen  ugs. · ↗umfallen  ugs. · ↗umkippen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
zusammenfalten · zusammenklappen · ↗zusammenlegen · ↗zusammenwickeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berührung Blatt Flügel Hacke Hacken Kartenhaus Regenschirm Schirm Sitz Stuhl Taschenmesser Tisch ausbauen gleich herausnehmen klappen mitnehmen plötzlich schieben verschieben versenken versetzen verstauen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenklappen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als ihm das Wort entzogen wurde, klappte er entnervt zusammen.
Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40
Nach einem halben Jahr klappte er zusammen und schlief acht Tage am Stück.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2003
Sie fliegen hoch, klappen die Flügel zusammen und lassen sich fallen.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 422
Ich wollte nach vorn zusammenklappen, aber der Griff um meine Arme war ziemlich hart.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 88
Wie krampfhaft sie sich auch an den Bettrahmen festklammerte, sie klappte zusammen.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 6
Zitationshilfe
„zusammenklappen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenklappen>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenklappbar
Zusammenklang
zusammenklammern
zusammenkitten
zusammenketten
zusammenklauben
zusammenklauen
zusammenkleben
zusammenkleistern
zusammenklingen