zusammenkauern

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-kau-ern
Wortzerlegungzusammen-kauern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sich hockend in eine geduckte Haltung bringen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ecke kauern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenkauern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotzdem fror er immer noch und er kauerte sich wie ein Hund zusammen.
Die Zeit, 21.09.1950, Nr. 38
Eine Person ist traurig, macht sich klein und kauert sich zusammen.
Der Tagesspiegel, 30.05.2001
Der Journalist hatte sich wimmernd am Boden zusammengekauert und die Hände über den Kopf geschlagen.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 893
Ein Mann, zusammengekauert in dem niedrigen Verschlag, zeigte sein offenes blauäugiges Gesicht.
Kafka, Franz: Ein Landarzt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 2323
Tauben, die im Luftballon mitgenommen wurden, zeigten sich in großer Höhe unbehaglich und saßen mit geschlossenen Augen zusammengekauert da.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 386
Zitationshilfe
„zusammenkauern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenkauern>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenkartätschen
zusammenholen
zusammenhocken
Zusammenheilung
zusammenheilen
zusammenkaufen
zusammenkehren
zusammenketten
zusammenkitten
zusammenklammern