zusammenhocken

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-ho-cken
Wortzerlegungzusammen-hocken1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier Raum abends eng hocken oft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenhocken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fachkundige Minister hocken mit fachkundigen Journalisten zusammen, um zu ergründen, was künftig gilt und was nicht.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.2004
Er hockte in eine späte Nacht allein mit dem Wirt zusammen.
Betzner, Anton: Der Kohlhöfer. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 176
Sie telefonieren fast alle zwei Tage miteinander, sie hocken aufeinander und dicht zusammen.
Tucholsky, Kurt: Das Fotografie-Album. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925]
Die hocken doch nicht den ganzen Tag zusammen und diskutieren nur über den bewaffneten Kampf.
Der Spiegel, 14.02.1994
Bald hockten sie zusammen in ihrem alten Winkel unter den Dachsparren.
Matthiessen, Wilhelm: Das Rote U. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1932], S. 1
Zitationshilfe
„zusammenhocken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenhocken>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zusammenheilung
zusammenheilen
zusammenheften
zusammenhäufen
zusammenhäufeln
zusammenholen
zusammenkartätschen
zusammenkauern
zusammenkaufen
zusammenkehren