zusammenhäufen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-häu-fen
Wortzerlegungzusammen-häufen

Typische Verbindungen
computergeneriert

häufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenhäufen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt keine andere Region der Welt, wo soviel Waffen auf engem Raum zusammengehäuft sind wie in Deutschland.
Die Zeit, 29.06.1990, Nr. 27
Es wirkt, als habe Zwerenz hier, zum Schluß eines ambitionierten autobiographischen Unternehmens, schnell Makulatur aus seiner Tätigkeit als pornographischer Verleger zusammengehäuft.
Die Zeit, 15.10.1971, Nr. 42
Mit großen Schaufeln häufen die Männer das, was von der Festhalle übrig geblieben ist, in der Mitte zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.2004
Der häufige Einsatz von geschmortem Fleisch und stark konzentriertem Jus ist sein Markenzeichen, aber dann häuft er oft einfach zu viel zusammen.
Der Tagesspiegel, 22.05.2005
Zitationshilfe
„zusammenhäufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zusammenhäufen>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenhäufeln
zusammenhauen
zusammenharken
zusammenhangslos
zusammenhanglos
zusammenheften
zusammenheilen
Zusammenheilung
zusammenhocken
zusammenholen