zurechtschneiden

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzu-recht-schnei-den
Wortzerlegungzurecht-schneiden
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. durch Schneiden in eine für einen bestimmten Zweck benötigte Form bringen
Beispiele:
der Verkäufer schnitt den Stoff zurecht
Bretter, Baumstämme zurechtschneiden
(sich) [Dativ] einen Bogen Packpapier zurechtschneiden
etw. durch Schneiden herstellen
Beispiele:
aus einem Blatt Papier Etiketts zurechtschneiden
(sich) [Dativ] aus einem Ast einen Wanderstock zurechtschneiden
ein Stück Kuchen, Fleischportionen zurechtschneiden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bedürfnis Länge Maß Platte Schere Stoff schneiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zurechtschneiden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und aus der stacheligen Schale lässt sich ein flotter Hut zurechtschneiden.
Der Tagesspiegel, 25.10.2001
Damit die Schale steht, schneidet man vier Korken zurecht und klebt sie unten an.
o. A.: Basteln macht Spaß, München: F. Schneider 1965, S. 17
Hier werden Folien oder Papier aufeinander geklebt, die vorher von einem Laser zurechtgeschnitten wurden.
Die Welt, 03.01.2000
Die übrigen Teile schneidet man mit der Handkreissäge selbst zurecht.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 122
Sie schnitten Bretter zurecht, fügten sie zu Tafeln zusammen und nagelten den Belag auf.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 468
Zitationshilfe
„zurechtschneiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zurechtschneiden>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zurechtschmieden
zurechtschieben
zurechtrücken
zurechtmachen
zurechtlügen
zurechtschneidern
zurechtschnitzeln
zurechtschustern
zurechtschütteln
zurechtsetzen