zuoberst

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungzu-oberst
formal verwandt mitober1
eWDG, 1977

Bedeutung

in einem Stapel, Haufen ganz oben liegend
Gegenwort zu zuunterst
Beispiele:
wir brauchten nicht lange zu suchen, denn die Rechnung lag gleich zuoberst
er nahm das Buch, das zuoberst lag, und blätterte darin
ich habe die Zeitung, den Brief zuoberst auf den Stoß gelegt
er packte seine Sachen ordentlich in den Koffer, ganz zuoberst den Anzug
an einem Tisch, einer Tafel zuoberst (= auf dem bevorzugten Platz an einer der beiden Schmalseiten des Tisches) sitzen
bildlich
Beispiel:
umgangssprachlich die Einbrecher hatten das Unterste zuoberst gekehrt (= alles in Unordnung gebracht, durcheinandergeworfen)

Typische Verbindungen
computergeneriert

kehren liegend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zuoberst‹.

Zitationshilfe
„zuoberst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zuoberst>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zunutze
Zünsler
zunieten
zuniederst
zunicken
zuordenbar
zuordnen
Zuordnung
zupacken
Zupan