zerteppern

GrammatikVerb
Worttrennungzer-tep-pern
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

selten
Synonym zu zerdeppern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

zerdeppern · zerteppern
zerdeppern, zerteppern Vb. obsächs. (tönernes Geschirr, Töpferware) ‘zerschlagen, zerbrechen’ (19. Jh.), zu ↗Topf, ↗Töpfer (s. d.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flasche Geschirr Gitarre Glas Mobiliar Porzellan Scheibe Tasse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zerteppern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder hat das Kino diesen Tag der ewigen Treue genüsslich zerdeppert.
Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34
Und man kann und darf dabei, was einem lieb ist, nicht ungeschützt auflaufen lassen, es zerdeppern in einem schlechten Satz.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 79
Sie stellen sich ihm in den Weg, zerdeppern das Auto, plündern es aus.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.2000
Und eine Stunde später lag unser schönes Windlicht zerdeppert auf der Terrasse.
Bild, 25.08.2001
Hier war einmal ein Treffpunkt, wo Typen, die jetzt die Scheiben zerdeppern, ihren Kaffee trinken konnten.
konkret, 1980
Zitationshilfe
„zerteppern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zerteppern>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zerteilung
zerteilen
zerteilbar
zertauen
zertanzen
zertieren
Zertifikat
zertifizieren
Zertifizierung
Zertifizierungsstelle