zersetzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzer-set-zen
Grundformsetzen
Wortbildung mit ›zersetzen‹ als Erstglied: ↗Zersetzung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
etw., sich auflösen
Beispiele:
ein Metall durch eine Säure zersetzen
die Fäulnis zersetzte den Baumstumpf, Tierkadaver
das Mauerwerk der Ruine zersetzt sich (= verwittert) mehr und mehr
2.
übertragen eine schädigende, zerstörende Wirkung auf den Bestand von etw. ausüben, etw. untergraben
Beispiele:
die Moral, moralische Widerstandskraft zersetzen
etw. von innen her zersetzen
oft im Part. Präs.
zersetzenddestruktiv
Beispiele:
zersetzende Kräfte, Strömungen, Gedanken, Ansichten, Äußerungen, Kritik
ein zersetzender Einfluss

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) auflösen · (sich) zersetzen · ↗verfallen · ↗verwesen
Biologie
Synonymgruppe
(sich) zersetzen · ↗verfallen · ↗verkommen · ↗verwesen  ●  ↗putreszieren  lat.
Synonymgruppe
(sich) in seine Bestandteile auflösen · (sich) zersetzen
Synonymgruppe
(sich) zersetzen · auseinander bröckeln · ↗heruntergekommen · ↗renovierungsbedürftig · rissig werden · ↗verfallen · ↗zerfallen  ●  aus den Fugen geraten  ugs.
Synonymgruppe
abwracken · ↗atomisieren · ↗auflösen · ↗aufspalten · ↗aufteilen · ↗auftrennen · ↗auseinanderbauen · ↗auseinandernehmen · ↗demontieren · ↗fragmentieren · ↗partagieren · ↗pulverisieren · ↗spalten · ↗teilen · ↗tranchieren · ↗trennen · ↗unterteilen · untertrennen · ↗zergliedern · ↗zerlegen · zersetzen · ↗zerspalten · ↗zersplittern · ↗zerteilen · ↗zertrennen
Synonymgruppe
aushöhlen · ↗untergraben · ↗unterhöhlen · ↗unterminieren · zersetzen  ●  erodieren lassen  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alge Bakterie Chemikalie Dünger Eiweiß Enzym Erhitzen Farbstoff Feuchtigkeit Gift Grundanschauung Humus Kohlendioxid Kohlenstoff Kohlenwasserstoff Luftabschluß Magensaft Magensäure Methan Mikrobe Mikroorganismus Pilz Sauerstoff Schwefelsäure Sonnenlicht Säure Wehrkraft Zellulose unterwandern zersetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zersetzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er sie später verwenden wollte, waren sie teilweise zersetzt.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.1997
Durch ihre lächerliche Propaganda werden sie das deutsche Volk nicht mehr zersetzen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]
Vor allem das Sonnenlicht zerreißt alle Oberflächen und zersetzt alle plastische Form.
Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 324
Sie zersetzen die Stadt; sie durchdringen die Leiber und die Willen und lähmen sie.
Rubiner, Ludwig: Die Gewaltlosen. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 16630
Bei mancher Säure könnten wir entdecken, daß sie sich zersetzt und dadurch unwirksam wird.
Scheidt, Walter: Kulturbiologie, Jena: Fischer 1930, S. 36
Zitationshilfe
„zersetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zersetzen>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zerschwatzen
zerschunden
zerschründet
zerschrunden
zerschroten
zersetzlich
Zersetzung
Zersetzungserscheinung
Zersetzungsprodukt
Zersetzungspropaganda