zersägen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzer-sä-gen (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. durch Sägen zerteilen
Beispiel:
ein Stück Holz zersägen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baum Baumstamm Block Brennholz Brett Fenstergitter Feuerwehrleute Gitter Gitterstab Jungfrau Knochen Leich Leiche Leichnam Scheibe Scheiben Schiene Stamm Trennschleifer Zauberer abtransportieren entsorgen verbrennen vergraben verpacken verstauen zerhacken zerlegen zerschneiden zusammensetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zersägen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenigstens war der junge Mann sensibel genug, mich nicht gleich zersägen zu wollen.
Der Tagesspiegel, 14.08.2003
Es ist, als wollte sie wenigstens das Kino davor bewahren, zersägt zu werden.
Die Zeit, 14.12.1990, Nr. 51
Wenig später sah ich ihn das Bild in zwei gleichgroße Teile zersägen.
konkret, 1985
Gestern wurden entwurzelte und abgebrochene Bäume zersägt, Äste von den Straßen geräumt.
Bild, 12.07.2004
Ein paar Burschen zersägten gerade einen gutgewachsenen Baum in Stücke.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 46
Zitationshilfe
„zersägen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zersägen>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zersäbeln
Zerrüttungsprinzip
Zerrüttung
zerrüttet
zerrütten
zerschaben
zerscharren
zerschellen
zerscherben
zerscheuern