zerreden

GrammatikVerb · zerredete, hat zerredet
Aussprache
Worttrennungzer-re-den (computergeneriert)
Grundformreden
eWDG, 1977

Bedeutung

die Wirkung von etw. durch zu kleinliche, zu sehr ins Einzelne gehende Betrachtung und Bewertung abschwächen, aufheben
Beispiel:
der Lehrer hatte damals das Schauspiel im Unterricht zerredet

Thesaurus

Synonymgruppe
totreden · zerreden  ●  ↗auswalzen  fig. · bis zum Überdruss durchkauen  variabel, fig. · ↗breittreten (ein Thema)  Hauptform, fig. · ↗breitwalzen  fig. · ↗totreiten  fig. · zu Tode reiten  fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • ausführlich · ausgedehnt · ↗ausgiebig · ↗detailgenau · ↗detailliert · ↗differenziert · ↗eingehend · erschöpfend · ↗gründlich · ↗haarklein · im Detail · in allen Details · in allen Einzelheiten · in aller Ausführlichkeit · in der Breite · in seiner ganzen Breite · ins Einzelne gehend · ↗umfangreich · ↗umfassend · ↗umfänglich  ●  ↗en détail  franz.
  • (sehr) weit ausholen(d) · ausgedehnt · ermüdend · erschöpfend (im Wortsinn) · ↗geschwätzig · in aller Ausführlichkeit · in epischer Breite · in ermüdender Ausführlichkeit · lang und breit · ↗langatmig · ↗raumgreifend · ↗seitenlang · ↗umständlich · viele Worte machen · ↗weitläufig · weitschweifend · ↗weitschweifig · ↗wortreich · überausführlich  ●  ↗abendfüllend  fig. · Oper(n) quatschen  ugs., fig. · ↗Roman  ugs., fig. · ausgreifend  geh. · des Langen und (des) Breiten  geh. · schwafelig  ugs.
  • bis zum Überdruss  ●  ↗ad nauseam  geh., lat. · bis der Arzt kommt  ugs., fig. · bis die Haare bluten  ugs., fig. · bis es jemandem zu den Ohren wieder herauskommt  ugs. · bis jemand schwarz wird  ugs., fig. · bis zum Abwinken  ugs., fig. · bis zum Erbrechen  ugs., fig. · bis zum Gehtnichtmehr  ugs. · bis zum Tezett  ugs., veraltend · bis zum Umfallen  ugs., fig. · bis zum tz  ugs., veraltend · bis zur Vergasung  derb, fig., veraltend · ohne Ende  ugs.
  • nichts mehr drin · nichts mehr herauszuholen · überstrapaziert  ●  (hinlänglich) durchgekaut  ugs., fig. · ↗ausgelutscht  ugs. · ↗durch  ugs. · kann nichts mehr davon hören  ugs.
  • (alles) durchsprechen · ↗(komplett) durchsprechen · in aller Ausführlichkeit diskutieren · von A bis Z besprechen · zu Ende besprechen · zu Ende diskutieren  ●  ↗(etwas) ausdiskutieren  Hauptform · ↗(etwas) durchkauen  ugs., fig. · (etwas) durchquatschen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansatz Bündnis Ding Erreichte Gremium Idee Interessengruppe Koalition Kompromiß Konjunktur Konsens Konzept Projekt Reform Sparpaket Steuerreform Vorfeld Vorhaben Vorschlag Wahlerfolg Wahlkampf Währungsunion bekämpfen gleich verschleppen vertagen verwässern verzögern zerpflücken zerreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zerreden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wird grundsätzlich nicht diskutiert, so dass nicht jede Idee zerredet und damit Zeit vertan wird.
Der Tagesspiegel, 17.11.2003
Es sei jedoch nicht statthaft, eine florierende Bank im politischen Spiel zu zerreden.
Die Zeit, 04.09.1964, Nr. 36
Die Entscheidung müßte dann in ein paar Tagen erfolgen, da die Probleme sonst zerredet würden.
o. A.: Fünfter Tag. Montag, 26. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 22455
Es wird als Kunstwerk ohne Unterbrechung vorgetragen und darf keinesfalls durch zusätzliche, langatmige Erklärungen zerredet werden.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 67
Die Gefühle äußern sich direkt, weit entfernt davon, in Gleichnissen verallgemeinert und zerredet zu werden.
Lippmann, Friedrich: Romani. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 44643
Zitationshilfe
„zerreden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/zerreden>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zerrbild
zerraufen
zerquetschen
zerquatschen
zerquälen
zerreibbar
zerreiben
zerreißbar
zerreißen
zerreißfest