wollhaarig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwoll-haa-rig (computergeneriert)
WortzerlegungWollehaarig

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein sehr naturgetreu gemaltes wollhaariges Nashorn in einem schmalen Gangstück ist bes. eindrucksvoll.
o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 4762
In den weiter südlich gelegenen Löß- und Frostschutt-Tundren grasten das Mammut und das wollhaarige Nashorn.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.1999
Ausgestorben ist das wollhaarige N. (R. tichorhinus Cuv.), stark behaart, mit knöcherner Nasenscheidewand; Exemplare mit Haut und Haar wurden im sibir.
o. A.: N. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 36553
Zitationshilfe
„wollhaarig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wollhaarig>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wollhaar
Wollgroßhandel
Wollgras
Wollgewebe
Wollgestrick
wollhaltig
Wollhandkrabbe
Wollhandschuh
Wollhaube
Wollhemd