wohltuend

Grammatikpartizipiales Adjektiv · Komparativ: wohltuender · Superlativ: am wohltuendsten
Aussprache
Worttrennungwohl-tu-end
Grundformwohltun
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

angenehm, entspannend (Lesart 1 a), beruhigend (Lesart 1); lindernd, heilend (Lesart 1)
Beispiele:
Sie [Prinzessin Clara aus dem Film »Der Nussknacker und die vier Reiche«] ist schlau, technisch versiert, naturwissenschaftlich begabt und damit der wohltuende Gegenentwurf zu den Heldinnen der oft verfilmten Grimm-Märchen, in denen Prinzessinnen von wildfremden Prinzen erlöst und obendrein noch ungefragt geküsst werden. [Bild am Sonntag, 04.11.2018, Nr. 44]
Manche Patienten mit Schuppenflechte […] empfinden einen entspannten Urlaub in einem sonnigen Gebiet als wohltuend […]. [Die Welt, 04.07.2018]
Der wohltuendste, weil kooperativste Gast war Sozialpsychologe und Genderforscher Rolf Pohl, der archaische Evolutionstheorien und biologische Unterschiede zwischen Mann und Frau für »vollkommen überschätzt« hält, wenn man nach einer Erklärung für Sexismus sucht. [Spiegel, 06.03.2017 (online)]
Nicht mehr im gelben Gewande, wie Genschers Pullover, soll die FDP daherkommen, sondern in Blau. Das sei eine sympathischere und wohltuendere Farbe. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.03.2000]
In den ersten Tagen [nach Ende des Zweiten Weltkriegs] waren sie [die Kinder] […] zum großen Teil stark verängstigt, und es war eine schwere Aufgabe, ihnen ihre kindliche Naivität und Heiterkeit zurückzugeben. In der Gemeinschaft des Kindergartens kam bald das wohltuende Vergessen über die Kinder, und jetzt sind sie zum größten Teil wieder so laut und fidel, daß es gar nicht leicht ist, ihren jugendlichen Uebermut zu dämpfen. [Berliner Zeitung, 31.08.1945]
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: sich wohltuend [von etw.] abheben, unterscheiden; etw. als wohltuend empfinden
als Adjektivattribut: eine wohltuende Wirkung, Ruhe, Stille, Abwechslung; eine wohltuende Massage; eine wohltuende Wärme, Erfrischung, Kühle; eine wohltuende Ausnahme

Thesaurus

Synonymgruppe
beruhigend · entspannend · ↗erholsam · wohltuend
Assoziationen
Synonymgruppe
angenehm · ↗erbaulich · ↗erfreulich · ↗ergötzlich · ↗erhebend · ↗glücklich · ↗gut · ↗günstig · ↗herzerfrischend · ↗vorteilhaft · wohltuend  ●  ↗charmant  fig. · ↗gefreut  schweiz. · ↗pläsierlich  veraltet · ↗sympathisch  fig. · ↗erquicklich  geh. · ↗ersprießlich  geh. · herzerquicklich  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
angenehm (vor Adj.) · wohltuend  ●  ↗schön  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwechslung Distanz Erfrischung Frische Gegenentwurf Gegengewicht Kontrapunkt Kontrast Kühle Massage Nüchternheit Sachlichkeit Schlichtheit Stille Wirkung Wärme Zurückhaltung abheben abstechen befreiend beruhigend empfinden entspannend erfrischend geradezu heilend kontrastieren sachlich unaufgeregt unterscheiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wohltuend‹.

Zitationshilfe
„wohltuend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wohltuend>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohltönend
wohltemperiert
Wohltätigkeitsverein
Wohltätigkeitsveranstaltung
Wohltätigkeitsorganisation
wohltun
wohlüberlegt
wohlunterrichtet
wohlverborgen
wohlverdient