wirtschaftsgeografisch

Alternative Schreibungwirtschaftsgeographisch
GrammatikAdjektiv
Worttrennungwirt-schafts-geo-gra-fisch ● wirt-schafts-geo-gra-phisch
WortzerlegungWirtschaftgeografisch
Rechtschreibregeln§ 32 (2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die wirtschaftsgeografische Situation der Stadt ist anders als bis zu Beginn der neunziger Jahre.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.2000
Für diesen Standort habe sich die AG aufgrund der wirtschaftsgeografisch günstigen Lage bei der Erschließung neuer Märkte in Osteuropa entschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.1994
Sehr deutlich hat er schon damals auf die politischen und wirtschaftsgeografischen Konsequenzen und Herausforderungen für Hamburg hingewiesen.
Die Welt, 13.08.2001
Angesichts der wirtschaftsgeografischen und sozialdemografischen Lage gilt die Metropolregion Hamburg mit rund vier Millionen Einwohnern als eine der bevorzugten Investitions- und Wirtschaftsräume Europas.
Die Welt, 23.01.2003
Zitationshilfe
„wirtschaftsgeografisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wirtschaftsgeografisch>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsgeografie
Wirtschaftsgemeinschaft
Wirtschaftsgeld
Wirtschaftsgefüge
Wirtschaftsgebiet
Wirtschaftsgeographie
wirtschaftsgeographisch
Wirtschaftsgeschehen
Wirtschaftsgeschichte
wirtschaftsgeschichtlich