wirklichkeitsfremd

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwirk-lich-keits-fremd
WortzerlegungWirklichkeit-fremd
eWDG, 1977

Bedeutung

der Wirklichkeit und ihren Forderungen nicht entsprechend, die Wirklichkeit, das Leben nicht kennend, lebensfremd, weltfremd
Beispiele:
wirklichkeitsfremde Vorstellungen, Wünsche
ein wirklichkeitsfremder Idealismus

Thesaurus

Synonymgruppe
nur in der Fantasie möglich · nur in der Phantasie möglich · ↗realitätsfern · ↗realitätsfremd · ↗unerfüllbar · ↗unrealistisch · ↗utopisch · ↗visionär · wirklichkeitsfremd  ●  über den Wolken schweben  ugs.
Assoziationen
  • impraktikabel · ↗lebensfern · ↗lebensfremd · nicht praktikabel · nicht realisierbar
  • elitär  ●  ↗(im) Elfenbeinturm  fig. · ohne Bodenhaftung  fig. · ↗abgehoben  ugs.
  • (sich) als Illusion herausstellen · (sich) als unrealistisch erweisen · (sich) nicht erfüllen · (sich) nicht realisieren · (zer)platzen wie eine Seifenblase · nicht Realität werden · nicht in Erfüllung gehen · zunichte gemacht werden (Hoffnung) · ↗zunichte machen · zunichtegemacht werden · ↗zunichtemachen  ●  (sich) zerschlagen (Hoffnungen)  fig. · ↗zerplatzen (Träume)  fig. · (in sich) zusammenfallen wie ein Kartenhaus  ugs.
Synonymgruppe
Wunschdenken · ↗illusionär · ↗illusorisch · ↗irreal · ↗lebensfremd · ↗realitätsfremd · ↗unrealistisch · ↗utopisch · wirklichkeitsfremd  ●  (ein) frommer Wunsch  ugs., ironisierend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Annahme Behauptung Konstruktion Vorstellung abstrakt ebenso klingen naiv völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wirklichkeitsfremd‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Änderungsvorschläge allerdings klingen teilweise wirklichkeitsfremd, bedingt durch seine einseitige Betrachtungsweise.
Die Zeit, 11.07.1975, Nr. 29
Es ist nicht wirklichkeitsfremd, einen Vergleich zwischen damals und heute zu ziehen.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2000
Bloß immer von der Substanz zu reden sei zu inhaltsleer und wirklichkeitsfremd.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1894
An manchen Mißerfolgen ist der zuweilen starre und wirklichkeitsfremde Sinn des Kardinals mit schuld.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21371
Die Auflösung der Bündnisse voreilig auf die Tagesordnung setzen zu wollen ist und bleibt wirklichkeitsfremd.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 422
Zitationshilfe
„wirklichkeitsfremd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wirklichkeitsfremd>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirklichkeitsform
Wirklichkeitsflucht
wirklichkeitsfern
Wirklichkeitserfahrung
wirklichkeitsdicht
wirklichkeitsgetreu
Wirklichkeitskonstruktion
Wirklichkeitsmensch
Wirklichkeitsmodell
wirklichkeitsnah