windstill

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwind-still (computergeneriert)
WortzerlegungWindstill
eWDG, 1977

Bedeutung

ohne Luftbewegung
Beispiel:
es ist windstill (= die Luft regt sich nicht)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abend Eck Ecke Morgen Nacht Nische See Sommertag Tag Wetter Winkel Zone beinahe fast heiß kalt klar kühl mild nahezu schwül sonnig trocken warm wolkenarm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›windstill‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist windstill, wir liegen vollkommen ruhig in dünnem Eis.
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Gar nicht windstill geht es derweil in Polens Medien zu.
Die Welt, 25.06.2003
Als sie am Morgen vors Haus traten, war es windstill und bitterkalt draußen.
Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 177
Sie sind so zart gebaut, daß sie nur an windstillen Tagen auf die Jagd gehen können.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11457
Auch dieser Tag war sonnig, windstill, blau der Himmel, grün das Gras.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 161
Zitationshilfe
„windstill“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/windstill>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Windstau
Windstärke
Windspiel
Windsorknoten
Windseite
Windstille
Windstoß
Windstoßfrisur
Windstrom
Windströmung