widerstandsfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwi-der-stands-fä-hig (computergeneriert)
WortzerlegungWiderstand-fähig
Wortbildung mit ›widerstandsfähig‹ als Erstglied: ↗Widerstandsfähigkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

fähig, physischen oder psychischen Belastungen zu widerstehen
Beispiele:
da er nicht sehr widerstandsfähig ist, muss er größere Anstrengungen meiden
ein (gegen Ansteckungen, Krankheiten) widerstandsfähiger Körper
(gegen Kälte, Witterungseinflüsse) widerstandsfähige (= resistente) Pflanzen, Getreidesorten
widerstandsfähige (= feste) Schuhe
[Enttäuschungen] werden ertragen und leicht vergessen, aber nur Jugend ist so widerstandsfähig [H. Mann11,308]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausdauernd · ↗robust · ↗strapazierfähig · widerstandsfähig · ↗zäh
Unterbegriffe
Assoziationen
  • auf Dauer · auf lange Sicht · für (eine) lange Zeit · für (eine) längere Zeit · für einen langen Zeitraum · für einen längeren Zeitraum · ↗langfristig · ↗längerfristig · ↗nachhaltig · nicht nur für (ein paar Tage)  ●  für länger  ugs.
  • (den) Mut nicht sinken lassen · (die) Hoffnung nicht aufgeben · (die) Stellung behaupten · ↗(sich) behaupten · (sich) nicht ins Bockshorn jagen lassen · nicht den Mut verlieren  ●  (den) Kopf oben behalten  fig. · (sich) senkrecht halten  fig. · ↗kämpfen  fig. · (die) Ohren steif halten  ugs. · (sich) nicht kleinkriegen lassen  ugs. · (sich) nicht unterkriegen lassen  ugs.
  • (sich) nicht geschlagen geben · nicht aufgeben · ↗weiterkämpfen
Synonymgruppe
eigensinnig · ↗formalistisch · ↗hartnäckig · ↗starrköpfig · ↗starrsinnig · ↗unnachgiebig · widerstandsfähig  ●  ↗obstinat  lat. · ↗refraktär  fachspr. · ↗verbohrt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
immun · ↗resistent · ↗resistiv · ↗unempfindlich · ↗unempfänglich · widerstandsfähig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bakterie Dauerform Erreger Faser Finanzsystem Gewächs Insekt Keim Kunststoff Material Mikrobe Mischwald Pflanze Sorte Spore Virus Werkstoff anspruchslos besonders ertragreich erweisen geschmeidig gesund haltbar langlebig robust stabil vergleichsweise zäh äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›widerstandsfähig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie erweisen sich als ziemlich widerstandsfähig, wenn nicht gar immun gegen politische Therapien.
Die Zeit, 13.02.1998, Nr. 8
Am widerstandsfähigsten sind, wie die Wissenschaftler betonen, immer noch solide alte Safes.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1995
In diesen Fällen sind sie von einer derben, widerstandsfähigen Wand umhüllt.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 322
Sie sind in dieser Zeit weniger widerstandsfähig und werden von einem Pilz befallen.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 141
Es läßt sich nur schwierig hydrieren und ist auch sonst sehr widerstandsfähig.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 144
Zitationshilfe
„widerstandsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/widerstandsfähig>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Widerstandscamp
Widerstandsbewegung
Widerstandsbereitschaft
Widerstandsaktion
Widerständler
Widerstandsfähigkeit
Widerstandsform
Widerstandsgeist
Widerstandsgruppe
Widerstandsheld