widernatürlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwi-der-na-tür-lich
Wortzerlegungwider-natürlich
Wortbildung mit ›widernatürlich‹ als Erstglied: ↗Widernatürlichkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

der Natur, den biologischen Anlagen nicht entsprechend, dem natürlichen Empfinden zuwiderlaufend
Beispiele:
widernatürliche Triebe, Anlagen, Ausschweifungen
ein widernatürliches Empfinden
sich widernatürlich verhalten
das Widernatürliche eines Zustandes

Thesaurus

Synonymgruppe
abartig · ↗abnorm · ↗abnormal · abseits der Normalität · abweichend · ↗anomal · ↗anormal · ↗pervers · pervertiert · ↗unnatürlich · ↗unnormal · wider die Natur · widernatürlich
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bündnis Handlung Laster Spaltung Teilung Trennung Unzucht Verkehr Zustand empfinden geradezu natürlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›widernatürlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Widernatürlich ist das ganze Leben, natürlich ist alles zum Totlachen.
Die Zeit, 10.04.1995, Nr. 15
Denn meine Ansprüche nach ehrlicher Emotion, die beim Singen aber nur auf einem unglaublich komplizierten, widernatürlichen Weg zu erreichen ist, die werden immer größer.
Die Welt, 26.08.2005
Sonst kannst du fein wegen widernatürlicher Anschuldigung ins Kittchen kommen.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 19
Richtig ist es, daß gerüchtweise behauptet wurde, Graf Lynar und andere Personen treiben mit Männern widernatürlichen Umgang.
Friedländer, Hugo: Der Beleidigungsprozeß des Berliner Stadtkommandanten, Generalleutnant z.D. Graf Kuno von Moltke gegen den Herausgeber der »Zukunft« Maximilian Harden. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 3967
Für die Aufhebung des widernatürlichen Zölibats ist 1908 selbst eine ansehnliche Gruppe von katholischen Priestern mit lobenswerter Offenheit eingetreten.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Zitationshilfe
„widernatürlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/widernatürlich>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
widern
widermenschlich
Widerling
widerlich
widerleuchten
Widernatürlichkeit
Widerpart
widerraten
widerrechtlich
Widerrechtlichkeit