wesensmäßig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwe-sens-mä-ßig (computergeneriert)
WortzerlegungWesen-mäßig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Unterschied

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wesensmäßig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Fall ist wesensmäßig antinomisch konstruiert, es gibt keine Lösung.
Die Zeit, 19.10.1979, Nr. 43
Im Unterschied zum göttlichen Wort ist das menschliche Wort wesensmäßig unvollkommen.
Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 401
Dabei gehört es wesensmäßig zum Inhalt der ehelichen Gemeinschaft, schicksalhafte Belastungen als sittliche Aufgabe zu tragen.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 277
Quantität und Qualität lassen sich hier wesensmäßig gar nicht aufrechnen.
Die Welt, 07.09.2002
Im »Enden« und dem dadurch konstituierten Ganzsein des Daseins gibt es wesensmäßig keine Vertretung.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 232
Zitationshilfe
„wesensmäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wesensmäßig>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wesenslogik
Wesenskern
wesensgleich
wesensgemäß
Wesensgehalt
Wesensmerkmal
wesensnotwendig
Wesensschau
Wesensunterschied
wesensverschieden