weiterfließen

GrammatikVerb
Worttrennungwei-ter-flie-ßen
Wortzerlegungweiter-fließen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Subvention Verkehr fliessen fließen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterfließen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solange jedoch das Europäische Parlament diese Entscheidung nicht bestätigt, fließt das Geld weiter.
Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24
Der Aufbau Ost ist längst noch nicht zu Ende, die Subventionen fließen weiter.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1997
Gegenwärtig floß er einige Kilometer weiter nördlich und im Tal war nur ein schmales Bächlein nachgeblieben.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Er gurgelte um die Wurzeln der hohen Eichen, stürzte über kleine Felsen und sammelte sich zu einem tiefschwarzen See, dann floß er weiter.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 165
Das Wasser füllt den ganzen Kopf aus und spült ihn frei, fließt durch den Hals weiter in die Schultern, den Oberkörper, den Bauch.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 269
Zitationshilfe
„weiterfließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/weiterfließen>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterfliegen
weiterfinden
weiterfeiern
Weiterfahrt
weiterfahren
Weiterflug
weiterflüstern
weiterforschen
weiterfragen
weiterfressen