weiterentwickeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungwei-ter-ent-wi-ckeln
Wortzerlegungweiter-entwickeln
Wortbildung mit ›weiterentwickeln‹ als Erstglied: ↗Weiterentwicklung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
fortentwickeln
2.
sich fortentwickeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansatz Beziehung Ehegattensplitting Embryo Laufe Methode Programmierer Richtung Software Technik Technikum Technologie Völkerrecht anpassen aufgreifen beibehalten dynamisch entwickeln fortführen konsequent kontinuierlich modifizieren rasant schöpferisch stetig ständig verfeinern vermarkten vertiefen Ökosteuer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterentwickeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit den strukturellen Reformen entwickeln wir zuvorderst bayerische Schulen weiter.
Die Welt, 22.05.1999
Wir haben uns weiterentwickelt, es ist heute weitaus mehr als nur das.
Der Tagesspiegel, 25.09.1998
Aber diese entwickelt sich nicht weiter, sie wird ein Teil der italienischen Renaissance.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 619
Und wie sollte sie ihre materiellen Interessen zugleich weiterentwickeln und befriedigen?
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 461
Sie entwickelte sich auf den bereits erschlossenen Gebieten günstig weiter und faßte auf neuen Gebieten Fuß.
Back, J. M.: Genossenschaften im Wirtschaftsleben. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 15655
Zitationshilfe
„weiterentwickeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/weiterentwickeln>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weiterempfehlung
weiterempfehlen
weitereilen
weiterdrehen
weiterdepeschieren
Weiterentwicklung
weitererzählen
weiteressen
Weiterexistenz
weiterexistieren