weithallend

Alternative Schreibungweit hallend
Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungweit-hal-lend ● weit hal-lend (computergeneriert)
formal verwandt mithallen
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das weithallende Hoch war kaum verklungen, so sprach Hauptmann Klein.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Die Niethämmer stimmten nach kurzer Pause von neuem ihr weithallendes Geknatter an.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 361
Getragen vom weithallenden Ruf nach Härte kann er neue Positionsmarken für Amerikas Verhältnis zur anderen Supermacht setzen.
Die Zeit, 21.01.1980, Nr. 03
Der Vorstand der Labour-Partei ist entschlossen, auf dem Sonderparteitag am 26. April ein weithallendes Veto gegen die EG-Mitgliedschaft vorzubringen.
Die Zeit, 11.04.1975, Nr. 16
Zitationshilfe
„weithallend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/weithallend>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weit greifend
weit gespannt
weit gereist
weit gehend
weit gefächert
weit ragend
weit reichend
weit schauend
weit tragend
weit verbreitet