wegsehen

GrammatikVerb · sieht weg, sah weg, hat weggesehen
Aussprache
Worttrennungweg-se-hen
Wortzerlegungwegsehen
eWDG, 1977 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
den Blick wegwenden
Beispiele:
wenn er Grimassen schneidet, muss ich wegsehen
angewidert wegsehen
Eine Weile standen sie sich so gegenüber und starrten sich an, bis ihre Augen zu tränen begannen, denn keiner wollte der Erste sein, der blinzelte oder den Blick senkte. […] Fabian sah als Erster weg. [Harrison, Michelle: Elfenseele. Bindlach, 2009.]
Der kleine Zawilski konnte einfach nicht von ihr wegsehen und starrte sie […] an [UhseBertram525]
übertragen Tatsachen ignorieren, um keine Veranlassung zu einer eigentlich gebotenen Reaktion zu habenQuelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Denn weggesehen wurde auch in Stockholm, als ein in der Nobelpreis-Akademie einflussreicher Mann über Jahre junge Damen belästigte. [Bild, 04.12.2017]
Gerade aufgrund der Geschichte darf Berlin nicht wegsehen, wenn die Polen heute wieder entmündigt werden sollen, und sei es von ihrer eigenen Regierung. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.2017]
Jede der Frauen bekam einen Zettel und schrieb darauf einen formulierten Satz wie »Ich werde nicht wegsehen, wenn Gewalt geschieht«. [Frauen zeigen Wege aus der Gewalt im Alltag auf, 17.03.2003, aufgerufen am 15.09.2017]
Wenn man wirklich Gutes tun will, braucht man nur die Augen aufzumachen und nicht wegzusehen, wie die meisten. [Reznicek, Paula von: Auferstehung der Dame. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004, S. 12446. Zitiert nach: Reznicek, Paula von: Auferstehung der Dame, Stuttgart: Dieck & Co. 1928.]
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: aus Angst, bei Gewalt wegsehen
in Koordination: wegsehen und weghören, schweigen
2.
umgangssprachlich über etw., jmd. wegsehen (= hinwegsehen)Quelle: WDG, 1977seinen Blick nach oben, an jmdm. oder etw. vorbei richtenQuelle: DWDS, 2017
Beispiele:
In diesem Krimi steht, wie das war in Berlin, als es keine Balkons mehr gab, von denen aus man über die Stadtlandschaft wegsehen konnte. [Die Welt, 15.06.2002]
Es ist ein Wallach; sein Leib ist gedunsen wie der einer Fröschin vor dem Laichen; die Anderthalbmeter-Großmutter kann über ihn wegsehen, so groß oder so klein ist er, und er schimmert grau-grün in der Abenddämmerung. [Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 56]
Der war ein ausnehmend prächtiger, großgewachsener, aufrechter Bursche, der über uns wegsah mit einem dünnen Lächeln von Macht und Hochmut. [Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995, S. 149. Zitiert nach: Seghers, Anna: Transit, Konstanz: Weller 1943.]
bildlich man solle sich in jähem Flug von hier dorthin schwingen, das Sinnliche ganz zurücklassen, darüber wegsehen, alles was Menschen ein Ernst ist, hinter sich werfen, und was der harten Forderungen mehr ist. [Natorp, Paul: Platons Ideenlehre. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000, S. 60893. Zitiert nach: Natorp, Paul: Platons Ideenlehre, Leipzig: Dürr 1903.]
übertragen einen Mangel oder Fehler ignorierenQuelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Für meinen geschmack hat dieses Spiel ein paar kindliche Elemente zuviel, über die man aber wegsehen kann. [Die Medienspürnase, 14.07.2016, aufgerufen am 16.09.2017]
Warum habe ich es nicht gesehen? Manchmal sieht man über die Dinge weg, die man nicht sehen möchte. [»No Ordinary Family« No Ordinary Friends, 2011 (Filmuntertitel)]
Diese Sorte Grundsatz-Zank haben CDU und CSU hinter sich, und über einschlägige Flügel- Streitereien im Detail können sie großzügig wegsehen – so genau will es von der Opposition ja im Moment gar keiner wissen. [Der Tagesspiegel, 09.05.2003]
Schnuckelig der Kleine, aber über ein paar Macken muss man wegsehen. [Süddeutsche Zeitung, 19.09.2001]
Deshalb könne man über ihre [der Künstler] früheren politischen Entgleisungen wegsehen, wenn sie jetzt bei der Stange blieben und in ihrer Kunst etwas taugten. [Die Zeit, 08.10.1953, Nr. 41]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Synonymgruppe
(Probleme) zu verdrängen versuchen · ↗fortsehen · ↗ignorieren · nicht wahrhaben wollen · sich (einem Problem) nicht stellen  ●  (den) Kopf in den Sand stecken  fig. · die Augen verschließen (vor)  fig. · ↗wegschauen  fig. · wegsehen  fig. · ↗weggucken  ugs. · ↗wegkucken  ugs., norddeutsch
Assoziationen
  • (das) Ignorieren · ↗Bestreitung · ↗Ignoranz · ↗Nichtanerkennung · ↗Verleugnung · ↗Vogel-Strauß-Politik  ●  Nicht-Wahrhaben-Wollen  Hauptform
  • (sich) nicht kümmern um · (sich) taub stellen · achtlos vorbeigehen an · ↗ausblenden · außen vor lassen · außer Acht lassen · außer Betracht lassen · nicht beachten · nicht berücksichtigen · nicht in Betracht ziehen · nicht in seine Überlegungen einbeziehen · nichts hören wollen (von) · nichts wissen wollen (von) · unberücksichtigt lassen  ●  (sich) nicht scheren um  veraltend · etwas an sich abperlen lassen  sprichwörtlich · ↗ignorieren  Hauptform · (sich) nicht kehren an (Dat.)  geh., fig. · auf d(ies)em Ohr ist er taub  ugs., fig., Spruch · ↗beiseite lassen  ugs. · einfach nicht zuhören  ugs. · in den Wind schlagen  ugs. · links liegen lassen  ugs.
  • (in aller Schärfe) zurückweisen (Verstärkung) · (sich) verwahren (gegen) · Einspruch erheben · ↗ableugnen · ↗anfechten · ↗bestreiten · ↗dementieren · für nicht zutreffend erklären · in Abrede stellen · ↗leugnen · nicht wahrhaben wollen · ↗verneinen · ↗verweigern · von der Hand weisen · von sich weisen · ↗widersprechen  ●  ↗abstreiten  Hauptform · nicht gesagt haben wollen  variabel · (sich) distanzieren (von)  geh. · in das Reich der Fabel verweisen  geh.
  • kein Wort über etwas verlieren · mit keinem Wort erwähnen · nicht ansprechen · nicht eingehen (auf) · nicht erwähnen · unerwähnt lassen · ungesagt lassen · ↗unterschlagen · ↗verheimlichen · ↗verleugnen  ●  ↗verschweigen  Hauptform · (mit etwas) hinter dem Berg halten  ugs., variabel · nichts erwähnen (von)  ugs. · nichts erzählen (von)  ugs. · nichts sagen (von)  ugs. · unter den Tisch fallen lassen  ugs., fig. · ↗verhehlen  geh.
  • nicht akzeptieren wollen · nicht anerkennen · nicht gelten lassen · nicht wahrhaben wollen · nicht zugeben wollen
  • (eine) Vogel-Strauß-Politik betreiben · ↗(etwas) verdrängen  ●  (den) Kopf in den Sand stecken (vor)  fig.
  • abtun · für unwichtig erachten · keine Bedeutung beimessen · nicht eingehen auf
  • (etwas) ausblenden · (sich) keine Gedanken machen (um) · keinen Gedanken verschwenden (an) · nicht denken an  ●  (etwas) nicht auf dem Schirm haben  fig.
  • (jemanden) nicht (weiter) beeindrucken  ●  ↗(an jemandem) abprallen  fig. · ↗(an jemandem) vorbeigehen  fig. · (jemanden) kalt lassen  fig. · ↗(jemanden) kaltlassen  fig. · ↗(jemanden) nicht (weiter) tangieren  fig. · (jemanden) nicht berühren  fig. · (jemanden) unberührt lassen  fig. · nicht den Nerv (von jemandem) treffen  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lehrer Nachbar Negativ bewußt einfach hin lieb lieber manchmal nicht schweigen sehen weghören zusehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegsehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und jetzt kann man gar nicht mehr so viel wegsehen, wie man es ignorieren möchte.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.2000
Er ist wütend, verlegen, er sieht weg, aber schließlich erzählt er mir von dieser anderen Frau.
konkret, 1982
Ich ging schon neulich an Ihnen vorbei, Sie sahen mich und sahen weg.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1936. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1936], S. 69
Die Dame wird rot, sah verlegen weg, die Unterhaltung war zu Ende.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 15567
Und ohne wegzusehen, setzte sie den Becher auf den Tisch.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das dritte Reich des Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1925], S. 994
Zitationshilfe
„wegsehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wegsehen>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegsegeln
wegschwindeln
wegschwimmen
wegschwemmen
wegschwadronieren
wegsein
Wegseite
wegsenden
wegsengen
wegsetzen