wegschmeißen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungweg-schmei-ßen
Wortzerlegungweg-schmeißen
eWDG, 1977

Bedeutung

salopp etw., was man nicht (mehr) benötigt, nicht behalten möchte, wegwerfen
Beispiele:
einen Zigarettenstummel wegschmeißen
Aber die Franzosen waren so dicht hinterher, daß ich meinen Tornister wegschmeißen mußte [RennKrieg103]
etw. Wertloses, Überflüssiges in den Abfall werfen
Beispiel:
alte Schuhe wegschmeißen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausmustern · ↗ausrangieren · ↗aussortieren · ↗entsorgen · ↗fortwerfen · in den Müll geben · ↗verschrotten · zum Alteisen werfen  ●  ↗wegwerfen  Hauptform · fortschmeißen  ugs. · in die Tonne kloppen  derb · in die Tonne treten  ugs. · ↗loswerden  ugs. · wegschmeißen  ugs. · ↗wegtun  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sein Geld) mit vollen Händen ausgeben · ↗vergeuden · ↗verprassen · verschwenderisch umgehen (mit)  ●  (Das) Geld (mit beiden Händen) auf die Straße werfen  fig. · Geld aus dem Fenster werfen  fig. · ↗verschwenden  Hauptform · ↗(nur so) raushauen  ugs. · (sein Geld) unter die Leute bringen  ugs. · ↗aasen (mit)  ugs. · auf den Kopf hauen  ugs. · auf neureich machen  ugs. · ↗durchbringen (Vermögen)  ugs. · mit Geld nur so um sich werfen  ugs. · rumaasen mit  ugs., rheinisch · ↗urassen  ugs., österr. · ↗verballern  ugs. · ↗verbraten  ugs. · ↗verbuttern  ugs. · verjankern  ugs., österr. · ↗verjubeln  ugs. · ↗verjuxen  ugs. · ↗verläppern  ugs. · ↗verplempern  ugs. · verprotzen  ugs. · ↗verpulvern  ugs. · ↗verschleudern  ugs. · ↗vertun  ugs. · ↗verzocken  ugs. · wegschmeißen  ugs. · ↗wegwerfen  ugs. · zum Fenster hinauswerfen  ugs. · zum Fenster rauswerfen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„wegschmeißen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wegschmeißen>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegschlurren
wegschlürfen
wegschlucken
wegschließen
wegschleudern
wegschmelzen
wegschminken
wegschnappen
Wegschnecke
wegschneiden