wegpusten

Worttrennungweg-pus-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungweg-pusten
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich fortblasen
2.
salopp erschießen

Thesaurus

Synonymgruppe
abschießen · ↗erschießen · ↗niederschießen · ↗totschießen  ●  abballern  ugs. · ↗abknallen  ugs. · ↗umlegen  ugs. · ↗umnieten  ugs. · ↗wegknallen  ugs. · wegpusten  ugs., salopp · über den Haufen schießen  ugs.
Oberbegriffe
  • (jemandem) (den) Lebensfaden abschneiden · ↗auslöschen · ↗ermorden · ins Jenseits befördern · ↗killen · ↗meucheln · tot... · ↗umbringen · ums Leben bringen · zum Schweigen bringen · zur Strecke bringen  ●  (jemandem) das Lebenslicht auslöschen  fig., variabel · ↗töten (absichtlich)  Hauptform · (jemandem) den Garaus machen  ugs. · ↗abmurksen  ugs. · ↗abservieren  ugs., salopp · ↗ausknipsen  ugs., fig., salopp · ↗entleiben  geh. · in die ewigen Jagdgründe schicken  ugs. · ins Gras beißen lassen  ugs., fig. · ins Nirwana befördern  ugs. · ↗kaltmachen  ugs. · ↗totmachen  ugs. · um die Ecke bringen  ugs. · ↗umlegen  ugs. · vom Leben zum Tode befördern  geh. · über die Klinge springen lassen  ugs., fig.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) (eine) Niederlage zufügen · ↗besiegen · ↗bezwingen · ↗kleinkriegen · ↗niederringen · ↗niederzwingen · ↗schlagen · ↗übertreffen  ●  die Luft abdrehen  fig. · allemachen  ugs. · den Rest geben  ugs. · ↗fertigmachen  ugs. · ↗plätten  ugs. · wegpusten  ugs. · ↗zerfetzen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gehirn Hirn Staub Wind Wolke pusten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegpusten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das unbelichtete Pulver bleibt zunächst liegen und stützt filigrane Überhänge ab; erst zum Schluß wird es weggepustet.
C't, 1995, Nr. 8
Ein Krebsgeschwür läßt sich damit verdampfen und dann buchstäblich wegpusten.
Die Zeit, 05.09.1986, Nr. 37
Sie brennt die Spitze ab, pustet die Asche weg und zündet den Joint richtig an.
Bach, Tamara: Marsmädchen, Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger 2003, S. 70
Er setzte sich an den Tisch, pustete die Blase weg und trank einen Schluck.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 81
Sie pustet mit einem langatmigen Sturmwind, der durch ein großes Flügelrad erzeugt wird, von dem Getreide die Spreu weg.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 249
Zitationshilfe
„wegpusten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wegpusten>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegpumpen
wegpraktizieren
wegplanieren
wegpicheln
wegpaschen
wegputschen
wegputzen
wegradieren
wegraffen
Wegrain