wegbewegen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungweg-be-we-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungweg-bewegen1

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) entfernen · ↗(sich) fortbewegen · (sich) wegbewegen · Abstand gewinnen · Abstand nehmen  ●  abrücken von  fig. · ↗(sich) absentieren  geh., veraltend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erde Galaxis Sonne bewegen hin langsam voneinander zu

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegbewegen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch von seiner Bank bewegte er sich nicht mehr weg.
Der Tagesspiegel, 20.06.2004
Aber genau von diesem ganzheitlichen Bild bewegt sich die Medizin doch weg.
Die Zeit, 12.02.2001, Nr. 07
Rot-Grün, aber auch die Union bewegten sich jedoch von dieser Erkenntnis immer weiter weg.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.2000
Die Kamera ruht einige Zeit auf seiner Person, als er sich vom Ort des Geschehens wegbewegt hat, um nach kurzer Zeit stehenzubleiben.
konkret, 1993
Wie er sich selbst sprachlich von diesem Inhalt wegbewegt, ist faszinierend.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„wegbewegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/wegbewegen>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wegbeschreibung
Wegbereiter
wegbeordern
wegbekommen
wegbeißen
Wegbiegung
wegblasen
wegbleiben
wegblicken
Wegbord