zugig /Adj./
von Zugluft durchweht, der Zugluft ausgesetzt: ein z. Flur, Torweg, Treppenhaus; eine z. Wohnung, Ecke; hier ist es mir zu z.;

zügig /Adj./
ohne Stockungen, Unterbrechungen, stetig und angemessen schnell: dank z. Materiallieferung konnte die Arbeit reibungslos vonstatten gehen; der Kraftwagen näherte sich der Kreuzung in z. Fahrt, mit z. Geschwindigkeit; Zwischen Pirna und Dresden entwickelte sich ein zügiger (reger) Verkehr Bronnen Deutschland 15; die Arbeiten gehen z. voran; der Verkehr verlief z.; Querrinnen und andere Bodenunebenheiten soll man zügig (nicht zu verwechseln mit schnell) unter leichtem Gasgeben befahren Lehrbuch f. Fahrschüler 41; daß die Geschwindigkeit im freien Fall zunächst sehr zügig ansteigt Urania 1972;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …