verle̱u̱mden, verleumdete, hat verleumdet
über jmdn., etw. wider besseres Wissen Unwahrheiten oder nicht beweisbare Behauptungen vorbringen oder verbreiten, die sein Ansehen herabsetzen: sie erzählte schlimme Dinge über die Nachbarin und verleumdete sie, wo sie nur konnte; reaktionäre Geschichtsschreiber versuchten, Karl Liebknechts mutigen Kampf für die Interessen der Nation als antinational zu v.;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …