verkraften

verkrạften, verkraftete, hat verkraftet
etw. bewältigen, mit etw. fertig werden: das veraltete Straßennetz kann die zunehmende Motorisierung nicht mehr v.; das Wasserwerk hat den erhöhten Trinkwasserbedarf gut, gerade noch v. können; bei kluger Planung läßt sich diese Mehrausgabe (finanziell) v.; sie hat diese zusätzliche Belastung (körperlich, psychisch) nicht verkraftet und ist zusammengebrochen; e. Konflikt, Erlebnis, Vielzahl von Aufgaben, Schwierigkeiten v.; das ist eine Tatsache, die du v. mußt; ein Zehnjähriger verkraftet diesen Film noch nicht; scherzh. du kannst doch noch ein Stück Torte v. (aufessen)!

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …