unter-,

unterentwickelt /Adj., nur attr. u. mit sein /
zu wenig entwickelt
a) entsprechend seinem Alter körperlich, geistig zu wenig entwickelt: ein u. Kind; der Patient ist geistig und körperlich u.;
b) Neubedeut. (ökonomisch) u. Länder /aus der Sicht imperial. Länder geprägte Bez. für die infolge der langdauernden kolonialen Ausbeutung ökonomisch, politisch noch schwach entwickelten jungen Nationalstaaten/ Aufgabe der Unesco: Industrialisierung der unterentwickelten Gebiete Frisch Homo faber 130

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …