ledig /Adj./
1. frei, ohne Behinderung
a) geh. /mit vorangestelltem Gen./ aller Sorge, Schuld, Verantwortung, Pflichten l. sein; /verstärkend in den Wortpaaren/ frei und l. sein; los und l. sein
b) landsch. veraltend ein l. Pferd (Pferd ohne Reiter) und ein lediges (nicht angebundenes) Rind tappte … auf mich zu G. Keller 4,162 (Gr. Heinrich) einen Gefangenen l. lassen (freilassen) der Acker liegt l. (brach)
2. unverheiratet: ein l. Mann; Du aber, Frerk, bist eine ledige Existenz Weisenb. Mädchen 38; seine Tochter ist noch l.; eine Steuer für Ledige; veraltend ein l. (uneheliches) Kind

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …