Revolutio̱n, die; -, -en [..w..]
lat.
1. grundlegende qualitative Veränderung im gesellschaftlichen Entwicklungsprozeß, wobei eine unterdrückte Klasse die herrschende reaktionäre Klasse stürzt und die überlebte Gesellschaftsordnung durch eine neue, fortschrittlichere Gesellschaftsordnung ersetzt wird: eine R. machen, vorantreiben, vorbereiten; die R. brach aus, hat gesiegt, ist gescheitert; die R. konnte nicht unterdrückt, niedergeschlagen werden; Voraussetzungen für die R. schaffen; d. Geist, Idee, Ziel der R.; die Führer, Wegbereiter, Feinde der R.; die Folgen der R.; eine unblutige R.; eine soziale, politische R.; die Französische R.; die bürgerliche R. von 1848; eine bürgerliche, demokratische, bürgerlich-demokratische, proletarische R.; die siegreich verlaufenen sozialistischen Revolutionen; Zum Beispiel werden in der sozialistischen Revolution die Ausgebeuteten, die Unterdrückten zu Herrschenden, das Proletariat wird zur herrschenden Klasse Staatsbürgerkunde 3,56; Die Revolutionen sind die Lokomotiven der Geschichte Marx Klassenkämpfe 124
2. Neupräg. DDR die wissenschaftlich-technische R. grundlegender, sich gegenwärtig in allen Industrieländern vollziehender, durch den Charakter der jeweiligen Gesellschaftsordnung geprägter und entsprechend differenzierter Umwälzungsprozeß der gesellschaftlichen Produktivkräfte, der vor allem durch die Verwandlung der Wissenschaft in eine unmittelbare Produktivkraft gekennzeichnet ist: Dieses als Kettenreaktion fast explosionsartige Anwachsen unseres naturwissenschaftlichen und technischen Könnens mit all seinen geistigen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen für den einzelnen und die Gesellschaft – das ist die eigentliche wissenschaftlich-technische Revolution Steenbeck Wissen 203; die industrielle R. (technischer, ökonomischer und sozialökonomischer Umwälzungsprozeß im 18./19. Jahrhundert, in dem sich der Übergang von der vorwiegend auf Handarbeit beruhenden kap. Manufaktur zur maschinellen Großindustrie, zum kap. Fabriksystem vollzog und der zur Herausbildung der Grundklassen der kap. Gesellschaftsordnung, der modernen Bourgeoisie und des industriellen Proletariats führte)
3. /übertr./ Wende, grundlegende Umwertung: eine R. des Geschmacks, der Mode, der Moral ist eingetreten; das bedeutet eine R. in der Literatur, Kunst, Wissenschaft; Wissenschaftler halten es für möglich, daß in nicht allzu ferner Zukunft die Wasserpflanzen auf unserer Speisekarte eine ähnliche Revolution hervorrufen werden wie seinerzeit die Kartoffel Urania 1969

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …