Natio̱n, die; -, -en
lat.Struktur- und Entwicklungsform der Gesellschaft, die vor allem als Gemeinschaft des wirtschaftlichen Lebens, des Territoriums, der Sprache und Kultur in Erscheinung tritt und deren Wesen durch ihre Klassenbeziehungen bestimmt ist, umg. Volk: die französische, griechische, bulgarische N.; die deutsche N. entwickelt sich in der DDR als sozialistische N.; eine bürgerliche N.; der Kampf der unterdrückten Nationen um ihre Unabhängigkeit; die wahren Interessen der N. vertreten; spött. Gräfinnen und Freifrauen … halten sich nichtsdestoweniger nach wie vor für die edelsten Blüten der Nation G. Hauptm. 4,197; Neupräg. die Organisation der Vereinten Nationen, die Vereinten Nationen /Abk.: UNO/ (nach dem 2. Weltkrieg gegründete Organisation souveräner Staaten zur Aufrechterhaltung des Friedens und der internationalen Sicherheit)

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …