Komö̱die, die; -, -n [..i-e]
griech.
1. Lustspiel: eine griechische, französische, satirische K.; die Komödien Molières; Die Komödie der Irrungen Schlegel-Shakesp. /Titel/; d. Fabel, Stoff einer K.; eine K. schreiben, inszenieren, aufführen; im Theater, Fernsehen wird heute eine K. gespielt sich /Dat./ eine K. ansehen; spött. der Umzug war die reinste K.!
2. /Pl. ungebräuchl./ (kleines) Theater, in dem vorwiegend Lustspiele aufgeführt werden: die K. bringt in diesem Jahr Minna von Barnhelm heraus; in die K. gehen; er hat ein Anrecht in der K.;
3. /übertr./ umg. abwertend Verstellung, Täuschung: es war alles nur K.!; ich habe die K. längst durchschaut; treib die K. nicht zu weit!; diese K. mache ich nicht länger mit!; K. spielen jmdm. etw. vorspiegeln: ist er wirklich krank, oder spielt er nur K.?; Sie wird Komödie spielen müssen vor ihrem Gatten St. Zweig Balzac 256

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …