Frist, die; -, -en
festgesetzte Zeitspanne, nach deren Ablauf etw. geschehen sein muß: eine kurze, lange, ausreichende, beschränkte, knappe F.; eine F. von mehreren Wochen; die Beobachtung der gesetzlichen Fristen; die vereinbarte F. läuft am Ende des Monats ab, ist verstrichen, überschritten; die F. war zu kurz bemessen; eine F. bestimmen, (fest)setzen; er setzte sich /Dat./ für seine Arbeit eine F. von vier Wochen; ein Jahr F. haben; eine F. (um einen Monat) verlängern; die (festgesetzte) F. einhalten, versäumen; jmdm. 14 Tage als F. geben; etw. in kürzester F. (sehr schnell) erledigen; in Jahres F. (nach Ablauf eines Jahres) ; nach abgelaufener F.; die Versuche wurden nach genau festgelegten Fristen wiederholt; (befristeter) Aufschub: jmdm. noch eine F. gewähren, gönnen, lassen; Rasch tritt der Tod den Menschen an, / Es ist ihm keine Frist gegeben Schiller Tell IV 3; jmdm. eine letzte F. bewilligen; er bat um eine weitere Woche F.; zu dieser F. zu diesem Zeitpunkt, Termin: (bis) zu dieser F. muß er bezahlen

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …