Faktor, der; -s, Fakto̱ren
lat.
1. mitwirkender Umstand, mitwirkende Kraft: dies ist ein wichtiger, wesentlicher, bedeutender, maßgeblicher, entscheidender, bestimmender F.; die treibenden, tragenden, primären, hauptsächlichen Faktoren der historischen Entwicklung; die psychologischen, seelischen, moralischen, sozialen, politischen, erzieherischen, natürlichen Faktoren berücksichtigen, beachten; die verschiedenen Faktoren der Natur, Geschichte, Gesellschaft haben das Land geprägt; Zwei Faktoren helfen uns im Kampf: die Nähe der Front und die Kopflosigkeit der Faschisten Apitz Nackt unter Wölfen 518; das war ein wichtiger F. für die, bei der Urteilsfindung; hierbei wirken mehrere Faktoren mit; einen F. besonders beachten; die Faktoren genau bestimmen, die den Schaden, Unfall verursacht haben; das ist ein nicht zu unterschätzender F.; mit diesem F. muß man rechnen; Med. erbliche Eigenschaft, bes. einer Blutgruppe: ein für die Blutgruppenbestimmung wichtiger F.; die erbbedingten Faktoren einer Blutgruppe;
2. Math. Zahl oder Größe, die eine andere multipliziert oder mit einer anderen multipliziert wird: die Zahl 6 in die Faktoren 2 und 3 zerlegen; die Faktoren a und b multiplizieren; die Faktoren eines Produktes bestimmen;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …