Aufguß, der; Aufgusses, Aufgüsse
durch Aufgießen bereitete Lösung: zum Gurgeln verwendet man Aufgüsse von Melissenblättern; von Dekokten und allerhand Aufgüssen herrührende Blätter- und Wurzelreste Fontane II 1,107; der Tee ist schon der zweite A.; /übertr./ Abklatsch: das Gemälde ist ein kümmerlicher, verdünnter A. bekannter Motive; [das Stück war] der schwache Aufguß eines Schauspiels von Lope Feuchtw. Goya 162

Auf-,

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …