vorjammern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungvor-jam-mern (computergeneriert)
Wortzerlegungvor-jammern
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend jmdm. etw. vorklagen
Beispiel:
wegen dieses Missgeschicks wird er uns sicherlich was vorjammern

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem etwas) vorweinen  ●  (jemandem etwas) vorjammern  abwertend · ↗(jemandem etwas) vorheulen  ugs.
Assoziationen
  • Traurigkeit heucheln  ●  (den) Traurigen mimen  ugs. · (sich) ein paar Tränchen verdrücken  ugs. · Krokodilstränen vergießen  ugs., Hauptform · Krokodilstränen weinen  ugs. · auf traurig machen  ugs.
  • (sich) hängen lassen · (sich) in Selbstmitleid ergehen  ●  die Ohren hängen lassen  ugs., fig. · herumjammern  ugs., Hauptform · jammern und picheln  ugs., Spruch
  • (jemandem) sein Herz ausschütten · (jemandem) sein Leid klagen · (jemanden) behelligen mit  ●  (seine Sorgen) abladen bei  fig., variabel · (sich) ausweinen bei  auch figurativ · (jemandem) die Ohren volljammern  ugs. · (seinen Frust) rauslassen bei  ugs., variabel · ↗(sich) auskotzen  derb, fig.
  • (sich) ausweinen (bei jemandem)  auch figurativ · (sich) ausheulen (bei jemandem)  ugs., auch figurativ
  • Tränen vergießen · jammern · ↗schluchzen · ↗schreien (Baby) · ↗weinen (vor) · ↗wimmern  ●  ↗weinen (über)  Hauptform · (sich) ein Tränchen verdrücken  ugs. · ↗barmen  geh., poetisch · ↗bläken  ugs., abwertend, regional · das heulende Elend haben  ugs. · ↗flennen  ugs., regional · ↗greinen  ugs. · ↗heulen  ugs. · leise weinend (in der Ecke)  ugs., floskelhaft · ↗plieren  ugs. · ↗plinsen  ugs., norddeutsch · ↗plärren  ugs., abwertend, regional

Typische Verbindungen
computergeneriert

jammern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorjammern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie jammerte mir vor, ihre Mutter habe Krebs und müsse operiert werden.
Bild, 19.02.2002
Walter Kirchner brauche sich nicht zu beklagen, immer wieder jammere der ihm was vor.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.2004
Er setzt sich wieder, spielt mit seiner Zigarettenschachtel und jammert mir von seinem harten Arbeitstag vor.
Die Zeit, 12.06.1992, Nr. 25
Beim Kontrollbesuch jammert Ibrahim dem Prüfer vor, daß das Auto noch aus besseren Zeiten stamme und nur geleast sei.
Die Welt, 17.10.2005
Die SPD-Bürgermeister an Rhein und Ruhr jammern ihrem SPD-Ministerpräsidenten Johannes Rau vor, sie stünden so tief in der Kreide wie nie zuvor.
Der Spiegel, 10.05.1982
Zitationshilfe
„vorjammern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/vorjammern>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorjahrszeitraum
Vorjahrszeit
Vorjahrszahl
Vorjahrswert
Vorjahrsverlust
Vorkalkulation
vorkalkulieren
Vorkammer
Vorkampf
vorkämpfen